StandorteStandorte

Die vier Standorte der Firma Béton Frais SA haben alle die Kapazität, verschiedene Beton- sorten zu produzieren, sei es traditionneller Beton sowohl spezielle Anfertigung – wie z.B Leichtbeton, Spachtelmasse, Spritzbeton, Isolationsbeton, farbiger Beton, Estrich und Verzögerungsmörtel – gemäss der Norm SN EN 206-1:2000.

1. Das Werk von Marin verfügt über eine doppelte Betonzentrale, die 200 m3/Stunde produziert. Diese ist mit zwei Mischmaschinen (4 m3 und 2 m3) sowie mit 11 Zementsilos von einer gesamten Kapazität von 800 Tonnen ausgerüstet. Das Werk beinhaltet noch 16 Kiessilos mit einem gesamten Volumen von 1’000 m3.

2. Dank seiner Betonzentrale, kann das Werk von Coffrane bis 70 m3/Stunde produzieren. Es ist mit einer Mischmaschine von 2 m3 ausgerüstet, beinhaltet 4 Zementsilos von je 180 Tonnen sowie 8 Kiessilos mit einem gesamten Volumen von 240 m3.

3. In La Chaux-de-Fonds, zeigt das Werk eine Betonzentrale mit einer Kapazität von 60 m3/Stunde. Diese ist mit einer Mischmaschine von 2 m3, sowie mit 4 Zementsilos von einer gesamten Kapazität von 140 Tonnen ausgerüstet. Die Kiessilos weisen ein gesamtes Volumen von 1’600 m3 auf.

4. Neben einer Betonzentrale, die bis 45 m3/Stunde produzieren kann, findet man auf dem Werk von Fleurier eine Mischmaschine von 1,5 m3, 3 Zementsilos mit einer Kapazität von 100 Tonnen und 6 Kiessilos mit einem gesamten Volumen von 160 m3.

Béton Frais SA nährt seine fünf Produktionswerke mit Rohstoffen, die aus der unteren Region des Kantons Neuenburg kommen, sowie von der französische-schweizerische Region des Juras. Über die ganze Neuenburger Region verteilt, gewährleisten diese fünf Werke die optimale Distribution vom Beton unter optimalen Konditionen, da der Transport innerhalb einer sehr kurze Zeit erledigt ist.

Dank der Zusammenfassung seiner Kapazitäten, kann Béton Frais SA die Betonproduktion, ebenso für umfangreiche Baustellen gewährleisten.